Skip to main content

Partnersuche im Internet – Ein Trend setzt sich durch

Jeder dritte Deutsche ist Single. Die meisten davon unfreiwillig. Deshalb wird die Partnersuche im Internet immer populärer. Denn im Netz ist es einfach wie noch nie zuvor, einen Partner zu finden. Aber warum ist es heutzutage so schwierig einen Partner in der realen Welt zu finden? Dafür gibt es ganz unterschiedliche Gründe:

  • Je älter man wird, umso weniger neue Leute lernt man kennen. Man trifft sich sowohl privat als auch beruflich immer mit den gleichen Menschen. Auch auf Feiern kennt man bereits alle. Da es dem ganzen Freundeskreis so geht, werden auch nur sehr seltene Neue mitgebracht.
  • Viele Menschen sind schüchtern. Sie trauen sich nicht, andere anzusprechen. Dabei gibt es vielleicht sogar häufig Gelegenheiten. Später, wenn sie dann zuhause im Bett liegen, ärgern sie sich dann tierisch, dass sie die den günstigen Zeitpunkt nicht
    genutzt haben.
  • Auch die Emanzipation ist mit Schuld. Früher waren die Frauen „in Not“. Klassisch hat der Mann für den Lebensunterhalt gesorgt. Deshalb war es wichtig frühzeitig jemanden kennenzulernen und sich zu binden. Dabei wurden häufig auch Kompromisse eingegangen. Heutzutage machen Frauen erst mal Karriere. Was ja auch gut ist. Durch die Unabhängigkeit vom Mann erhöhen sich aber auch gleichzeitig die Anforderungen an den Partner. Deshalb dauert es deutlich länger, den Mr. Right zu finden.
  • Dazu passt auch ein anderes typisches Verhalten vieler Menschen. Oft wird nach dem perfekten Partner gesucht. Mit dem man dann sein Leben lang zusammen bleibt. Natürlich hat man auch schon konkrete Vorstellungen über Aussehen, Beruf und Charakterzüge. Leider gibt es diesen Traumpartner häufig nicht in der realen Welt. Trotzdem haben viele Menschen Angst sich zu binden, denn sie könnten ja einen besseren potenziellen Partner „verpassen“.

Du siehst also, es gibt jede Menge Gründe, warum es so schwer ist, dem Single-Dasein zu entkommen. Wäre es nicht wundervoll, wenn es einen Ort gäbe, in dem sich Singles treffen, die eins gemeinsam haben: Die Suche nach einer festen Bindung?

Wäre es nicht toll, wenn es für dich ganz einfach wäre, eine andere Person unverbindlich anzusprechen? Oder du innerhalb von Minuten deinen „Traumpartner“ findest, der deinen Bedürfnissen entspricht? Wäre es nicht fabelhaft, wenn dir jemand die ganze leidige Partnersuche abnimmt?

Der dir nur noch andere Singles vorstellt, die perfekt zu deiner Persönlichkeit passen? So einen Ort gibt es tatsächlich. Das Zauberwort heißt „Partnersuche im Internet“. Es gibt jede Menge Dating-Portale und Singlebörsen, die dir die Kennenlernphase deutlich erleichtern. Dort findest du andere Singles, die ebenfalls auf der Suche sind. Dort kannst du auf spielerische und schriftliche Art den ersten Kontakt aufnehmen. Komplett unverbindlich.

In Deutschland sind mittlerweile mehrere Millionen Singles in einer Online-Partnervermittlung registriert. Die Wahrscheinlichkeit, dort auf den Traumpartner zu treffen ist dort deswegen auch deutlich höher als auf einer Fete.


Paul (34)

Berlin

Als Alleinerziehender Vater ist es wirklich schwer eine neue Partnerin zu finden. Zum Glück gibt es diverse Online-Dating Portale. Dort kann man sich abends entspannt umschauen, während nebenan der Sohnemann schläft.

Meine neue Freundin habe ich über Elitepartner kennengelernt. Sie und mein kleiner verstehen sich prächtig.

Edith (79) & Günther (83)

Hamburg

Wir haben uns bei eDarling kennengelernt. Eigentlich haben wir nicht viel mit dem Internet zu tun. Aber unsere Enkel haben uns dort angemeldet. Nun sind wir frisch verliebt und nicht mehr so einsam.

Der Umgang mit dem eDarling-Programm war gar nicht so schwer wie gedacht. An alle älteren Menschen da draußen: Ihr seid nie zu alt um euch zu verlieben! Nutzt die neuen technischen Möglichkeiten

Lena (21)

Dortmund

Ich habe während meiner Zeit bei Parship viele Interessante Menschen kennengelernt. Darunter auch meinen aktuellen Freund. Aus einigen anderen Bekanntschaften hat sich sogar eine Freundschaft entwickelt. Das nervt zwar meinen Freund, aber damit muss er klar kommen.

Volle Empfehlung von mir, für die Partnersuche bei Parship!

Unbegründete Vorurteile gegen Online-Dating

Es gibt immer noch viele unglückliche Singles da draußen, die Online-Dating noch nicht ausprobiert haben. Wenn man sie fragt warum, bekommt man immer die gleichen Antworten zu hören:

  1. „Da melden sich doch nur Perverse oder absolute Loser an, die im echten Leben keinen Partner finden.“
  2. „Die sind da doch alle nur auf ein schnelles Abenteuer aus.“
  3. „Die meisten Menschen im Internet sind nur oberflächlich“
  4. „Die Profile sind doch alle gephotoshopt. Keiner zeigt sein wahres Gesicht. Alle übertreiben und stellen sich im besten Licht dar.“
  5. „Was ist, wenn ich jemanden treffe, den ich kenne? Was denkt der dann von mir?“
  6. „Partnervermittlungen sind viel zu teuer.“
  7. „Das ist total unpersönlich“

Diese Vorurteile sind eigentlich ziemlich schnell zu entkräften.

Zu 1.: Selbst schon länger auf der Suche? Dann gehörst du wohl auch zu diesen „Losern“. Ich dagegen denke, dass die Dauer des Alleinseins nichts über die Qualitäten einer Person aussagt. Zu den Perversen: Ja, da gibt es einige von im Internet. Allerdings nur sehr selten in seriösen Partnervermittlungen. Dort werden nämlich regelmäßig alle Fake-Profile aussortiert.

Zu 2.-3.: Kann passieren. Ist aber in der realen Welt nicht anders.

Zu 4.: Auch das ist im richtigen Leben üblich. Frauen schminken sich, quetschen sich in Korsetts und tragen Push-ups. Männer dagegen lügen häufiger bei ihrem Einkommen und tun besonders großzügig.
Zu 5.: Genau genommen sitzt ihr im gleichen Boot. Das kann man dem anderen Wohl schlecht übel nehmen, oder? Vielleicht ist es der anderen Person ja genauso unangenehm.

Zu 6.: Ja, gute Partnervermittlungen sind nicht günstig. Das ist eine Tatsache. Die Frage ist, was ist dir die Liebe wert? Ich persönlich würde lieber mal ein Jahr etwas tiefer in die Tasche greifen, als Single zu bleiben. Wenn man dafür einmal im Monat weniger essen geht, hat man das Geld schon fast wieder raus.

Zu 7.: Der erste Kontakt ist natürlich schon sehr unpersönlich. Aber nachdem man sich etwas besser kennengelernt hat, sollte man ja auch nicht nur innerhalb der Partnervermittlung agieren. Irgendwann steht dann das erste Treffen in der echten Welt an.

Von diesem Zeitpunkt an ist es genauso persönlich wie im realen Leben. Auf der anderen Seite können viele schüchterne Menschen auch per Chat besser über ihre Gefühle schreiben. So kann ein Chat persönlicher werden als ein Flirt auf einer Party.

Die Partnersuche im Internet hat nur Vorteile

Wenn du jetzt glaubst, dass Partnersuche im Internet das richtige für dich ist, dann liegst du richtig. Dabei ist es völlig egal, wie alt du bist. Nicht nur junge Leute können dort einen Partner finden. Das Durchschnittsalter in den Partnervermittlungen beträgt 40 Jahre. Allerdings ist die Altersverteilung breit gefächert. Deshalb können dort auch über 60 Jährige ihr Glück finden. Dabei ist es grade für diese Altersgruppe enorm schwer, den passenden Partner zu finden. Aber auch für junge Menschen gibt es genug Auswahl.

Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass sich mittlerweile jedes dritte Pärchen im Internet kennengelernt hat. Schau dich um, bestimmt kennst du auch jemanden, der seinen Partner im Netz kennengelernt hat.

Ich persönlich kenne zwei Paare, die sich über die Partnersuche im Internet kennengelernt haben. Anfang 2013 hat ein guter Freund von mir sich bei Parship angemeldet. Innerhalb von nur 3 Monaten hat er seine große Liebe getroffen. Die beiden passen wirklich perfekt zueinander. Vor zwei Jahren haben sie sogar geheiratet.

Der Cousin meiner Freundin hat seine Partnerin auch im Internet kennengelernt. Die beiden sind auch bereits 3 Jahre zusammen. Letztens sind sie in ihre erste gemeinsame Wohnung gezogen.


Online-Portale im Überblick

Es gibt zahlreiche Dating-Portale und Partnervermittlungen im Internet. Alle versprechen dir, schnell und unkompliziert die große Liebe zu finden. Doch ist das so einfach? Hier findest du die wichtigsten Informationen zu den drei größten deutschen Partnervermittlungen im Überblick.

Partnervermittlung oder Singlebörse?

Es gibt zwei unterschiedliche Modelle bei der Partnersuche im Internet:

  1. Partnervermittlungen
  2. Singlebörsen

Als Neuling wird man nur schwer auseinanderhalten können, wo der Unterschied liegt. Denn jeder Anbieter wirbt damit, dass du dort die große Liebe finden wirst. Die beiden Varianten unterscheiden sich darin, wie du deine Flirtpartner findest.

Singlebörsen

Singlebörsen sind eigentlich nichts weiter als große Datenbanken. Dort kann man sein eigenen Profil einstellen. Als Mitglied kann man diese Datenbank dann durchsuchen.

Durch verschieden Filter kann man die Suche eingrenzen. So kann man dort beispielsweise eintragen, welches Geschlecht und Alter der Traumpartner haben sollte. Hilfreich ist auch, wenn man eine Entfernung zum eigenen Wohnort angibt. Sonst ist ein Treffen später schwierig.

Wenn du schon genau weißt, wie dein Traumpartner sein soll, kannst du das Suchergebnis weiter filtern.

Weitere Filter sind zum Beispiel:

  • Haar- und Augenfarbe
  • Größe und Gewicht
  • Religionszugehörigkeit
  • Hobbys
  • Beruf
  • und vieles mehr

Du bist also selbst verantwortlich, innerhalb der Singlebörse den passenden Partner zu finden. Natürlich schlägt dir das Programm auch passende Partner vor. Diese Vorschläge beruhen allerdings häufig nur auf der Entfernung des Wohnorts.

Partnervermittlungen

Bei Partnervermittlungen läuft das anders. Bei der Anmeldung legt man einen Persönlichkeitstest ab. Keine Angst, man kann nicht durchfallen.

In der Regel ist dieser Test ein Fragebogen, in dem du Antworten zu deinen Vorlieben gibst. Häufig dauert dieser Test bis zu 30 Minuten. Damit dir dein Traumpartner vorgeschlagen wird, solltest du immer ehrlich antworten.

Anstatt selbst die Datenbank zu durchsuchen, macht das dann die Partnervermittlung. Das Programm schlägt Flirtpartner vor, die zu dir passen.

Der Vorteil dieser Methode liegt auf der Hand. Es werden dir auch Partner vorgeschlagen, die eigentlich gar nicht deinem „Typ“ entsprechen. Normalerweise hättest du sie selbst vielleicht gar nicht angeschrieben. Der Charakter ist für eine langfristige Beziehung aber viel wichtiger als die Optik.
Nachdem der Flirtpartner gefunden wurde, unterscheiden sich die Datingportale fast gar nicht mehr. Du nimmst ganz einfach über das Versenden von Nachrichten Kontakt auf.

Partnervermittlungen sind etwas teurer. Durch den zusätzlichen Service und die hohe Erfolgsquote lohnt sich der Aufpreis jedoch sehr.


Die besten Partnervermittlungen

In Deutschland gibt es mehrere Online-Partnervermittlungen. Allerdings sind viele davon noch sehr klein oder nicht besonders seriös. Außerdem gibt es starke Unterschiede im Preis-Leistungs-Verhältnis. Deshalb findest du hier die besten Drei im Kurz-Check:

Parship

Parship ist eine der größten Partnervermittlungen in Deutschland. Es sind etwa fünf Millionen deutsche Singles bei Parship unterwegs. Jeden Tag kommen etwa 10.000 neue Mitglieder dazu.

Inaktive Benutzer-Accounts werden nach spätestens zwei Monaten gelöscht. Deshalb wirst du auf keine alten Profile stoßen. Auch Fakeprofile sind äußerst selten.

Die Zielgruppe von Parship sind vor allem Berufstätige im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Die Mitglieder sind nahezu alle auf der Suche nach einer festen Beziehung. Das Durchschnittsalter der Singles beträgt dort 42 Jahre.

Mit der kostenlosen Testversion kannst du Folgendes ausprobieren:

  • den Persönlichkeitstest abschließen
  • eigenes Profil anlegen
  • Profile anderer Mitglieder ansehen
  • Kontaktvorschläge verschicken

Für alle anderen Funktionen für Parship benötigt man eine Premiummitgliedschaft. Ein Abo kostet ab 34,90€ pro Monat. Damit ist Parship die teuerste Partnervermittlung. Dafür bietet Parship eine Vermittlungsgarantie. Das bedeutet, wenn nicht genügend Singles vorgeschlagen werden, wird das Abo kostenfrei verlängert.

Hier erfährst du mehr über Parship.

Testsieger Parship

34,90 €

pro Monat bei 24 Monaten Laufzeit; inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKostenlos testen

Elitepartner

Die Partnervermittlung Elitepartner richtet sich laut eigener Aussage an „Singles mit Niveau“. Die Zielgruppe besteht vor allem aus Akademikern und Unternehmern. Aber auch andere Berufsgruppen können sich dort anmelden.

Es wird allerdings ein kultivierter Umgang vorausgesetzt. Jedes einzelne Profil wird vor der Freischaltung manuell geprüft. Bei Elitepartner sind derzeit über drei Millionen Mitglieder aktiv.

Der Altersdurchschnitt bei Elitepartner liegt bei 40 Jahren. Das Mindestalter liegt bei 20 Jahren. Ähnlich wie bei Parship gibt es auch hier eine kostenlose Testversion. Damit kannst du

  • ein eigenes Profil anlegen
  • Persönlichkeitstest absolvieren
  • auf anderen Profilen stöbern

Die Kontaktaufnahme ist allerdings auch bei Elitepartner kostenpflichtig. Ein Abo kostet mindestens 24,90 pro Monat. Auch hier wird eine Vermittlungsgarantie gegeben. Da es sich bei den Mitgliedern größtenteils um Akademiker handelt, ist die Wahrscheinlichkeit hier höher Gleichgesinnte zu finden.

Mehr zu Elitepartner gibt es hier.

Preis-Leistungssieger Elitepartner

24,90 €

pro Monat bei 24 Monaten Laufzeit; inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKostenlos testen

eDarling

Bei eDarling sind über 13 Millionen Mitglieder angemeldet. Diese Zahl bezieht sich aber auf die ganze Welt. In Deutschland sind in etwa 2,8 Millionen Mitglieder registriert. Die Partnervermittlung hat keine konkrete Zielgruppe.

Bei eDarling kannst du umsonst:

  • Dein Profil anlegen.
  • Andere Profile betrachten.
  • Kontaktvorschläge erhalten.

Für alles andere benötigst du einen kostenpflichtigen Account. Der kostet ab 30 Euro im Monat. Leider gibt es bei eDarling relativ viele Fake Accounts. Die Kontrolle und Überwachung ist dabei nicht so hoch wie in den anderen Partnerbörsen.

Wenn du mehr über eDarling erfahren möchtest, schau dir doch mal dieses ausführliche Review dazu an.

eDarling

29,15 €

pro Monat bei 24 Monaten Laufzeit; inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKostenlos testen